Wie wird man ein Musikspieler?

Wie wird man ein Musikspieler?

„Ich würde so gern ein Musikinstrument spielen können.“ Mit diesem Wunsch ist niemand allein. Musikalische Begabungen und Talente sollten in jedem Fall gefördert werden, egal wie alt man ist und ob man Noten lesen kann oder nicht. Hier sei am Rande erwähnt, dass zum Beispiel viele gute Gitarristen keine Noten lesen können. Ihr Gehör und Talent macht sie zu ausgezeichneten Musikspielern in verschiedenen Genres. Doch wo fängt man an? Welches Instrument liegt mir und wenn ich weiß welches, welche Wege gibt es mein Lieblingsinstrument zu erlernen?

Aller Anfang ist schwer, oder?

Na ja, sagen wir so, ein gewisser Wille muss da sein, denn die Motivation ein Instrument richtig spielen zu lernen, sollte die Frustration übertreffen, die vielleicht am Anfang vorherrscht. Es könnte helfen, die Frustration etwas runterzuschrauben, wenn man sich zunächst keinen Druck macht. Aber hier gibt es bekanntlich verschiedene Typen von Mensch, denn manche brauchen einfach etwas Druck, um vorwärts zu kommen. Aller Anfang hin oder her, womit beginnt man?

Das Instrument kennenlernen

Egal, welches Instrument gelernt werden soll, sich damit gut vertraut zu machen, steht noch vor dem Lernen der Noten. Bei einer Gitarre oder einem anderen Saiteninstrument zupfen sie einfach los, bei einem Tasteninstrument (beispielsweise einem Keyboard) testen sie die Töne und Rhythmen aus, bei einem Blasinstrument, versuchen sie die ersten Töne zu treffen oder tröten einfach mal drauf los. Das machen sie so lange, bis sie damit nicht mehr zufrieden sind. Ihre Neugier und ihr Lerndrang werden ihnen den nächsten Impuls zum nächsten Schritt verschaffen. Und irgendwann stehen sie vor dem Punkt und wollen systematisch ihr Lieblingsinstrument spielen lernen.

Autodidakt oder Hilfe von außen?

Das müssen sie selbst entscheiden; sie wissen am besten welcher Typ sie sind. Das Notenlesen kann man sich selbst aneignen, wenn man sich die passende Literatur und für den Einstieg ein Notenheft mit leicht zu spielenden Liedern holt. Ist in der Familie bereits ein Musikspieler zur Verfügung, holt man sich das Wissen natürlich von erster Hand. Kinder lernen das Notenlesen bereits in der Schule im Musikunterricht. Die Umsetzung von Noten auf dem Papier in Töne von einem Musikinstrument erfordert – wie vieles im Leben auch – einfach Übung. Wenn Sie selbst nicht recht weiterkommen, können einige Unterrichtsstunden bei einem Privatlehrer oder in einer Musikschule nicht schaden. Lassen sie sich ein paar Tipps geben, wie sie ihre Fähigkeiten Schritt für Schritt verbessern können. Einmal die grundlegenden Sachen angeeignet, können sie meist selbständig fortfahren.

Und wie geht es weiter?

Im Laufe der Zeit werden sie sich sicher weitere Notenhefte anschaffen und ihre Lieblingslieder spielen lernen. Lassen sie sich im Musikgeschäft auch beraten, welche Noten entsprechend zu ihrem Fortschritt passen. So richtig Spaß machte es dann, wenn sie ihre ersten Ziele erreicht haben und weiter machen. Vielleicht schließt sich einer ihrer Freunde an und sie können zu zweit den Spaß beim Musikspielen erleben.