Musik aus dem Netz: Tipps für gute Webradiosender

Musik aus dem Netz: Tipps für gute Webradiosender

Das Internet hat nicht nur die Printmedien-Welt und das Leseverhalten der Konsumenten verändert, auch Radio wird mittlerweile mehr und mehr über das Internet als klassisch über Antenne empfangen. Die Auswahl an Radiosendern im Netz ist mitunter überwältigend. Für jeden Musikgeschmack gibt es passende Webradiosender.

Die besten Sender für Mainstream und Pop-Musik

Die Top-3 der beliebtesten Radiosender dieses Genres wird vom süddeutschen Raum dominiert. Auf Rang 3 schafft es Antenne Bayern, darauf folgt SWR3 auf Platz 2 und die meisten Hörer verzeichnet Radio NRW, das aus dem bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands sendet. Alle drei Radiosender haben sich auf Pop-Musik spezialisiert. Hier wird alles von A wie A-ha bis W wie Wir sind Helden gespielt. Vereinzelt schafft es ein Oldie oder ein Rocksong in die Playlist, doch auch hierfür gibt es spezielle Sender. Trotz weniger Zuhörer sind Sender wie Radio ffn oder der Wiener Sender Radio FM 4 ebenfalls empfehlenswert. Hier sind auch Alternative-Klänge möglich. GT-LIVE wiederum bietet Fans von House, Dance und Techno rund um die Uhr die passende Unterhaltung.

Gute Rock- und Oldie-Sender

“Hamburgs Gute-Laune-Radio”, wie sich der Sender selbst bezeichnet, erfreut jeden Oldie-Liebhaber mit Oldie 95. Andere Oldie-Sender sind zum Beispiel Harmony FM oder Radio Brocken aus Sachsen-Anhalt. Wer speziell auf der Suche nach einem Sender für Rockmusik ist, sollte einmal Star FM Berlin einschalten oder Rock Antenne lauschen. Mit weitaus weniger Zuhörern erfreut sich Classic Rock Radio nichtsdestrotrotz einer gewissen Beliebtheit. Das Internetradio lebt generell von seiner Angebotsvielfalt und bedient vor allem Liebhaber bestimmtet Genres. Auch für Jazz, Metal, Hip-Hop und R ‘n’ B gibt es im Netz eigene Webradiosender.